das projekt versteht sich als eine art erweiterung der gewachsenen struktur mittels einzelbaukörpern, wobei eine spielerische ausformulierung der eher klassisch strengen gestaltungsprinzipien einer modernen villa im park nahe kommt.

nicht das gebäudevolumen, sondern raumbildende mauerscheiben, deren anordnung, abfolge und schichtung prägen die erscheinung dieses projekts. die tektonik wird zusätzlich durch das zeigen der geschossdecke unterstützt. horizontale und vertikale verbinden und bilden eine gesamtheitliche einheit. der minergiestandart und die damit kontrollierte lüftung, sowie die flexibilität bei der grundrisseinteilung bieten eine optimale grundlage für die individuellen wünsche der bewohner. das konzept der fliessenden räume zwischen aussen und innen wird durch die umgebungsgestaltung unterstrichen. der bestehende charme der parkähnlichen anlage mit dem wertvollen baumbestand kann fast ausschliesslich erhalten bleiben. der baukörper fügt sich dem bestehenden geländeverlauf an.

copyright © architekten horcher gmbh - impressum/ datenschutz

find us on instagram

instagram